Sellrainer Höhenweg


Wanderung am Sellrainer Höhenweg im Sellraintal

Route: Von der Zirmbachalm (Bushaltestelle) etwa 500m entlang der Landstrasse talaus bis man den neuen, gut markierten Bergweg erreicht (Gelbe Tafel mit Beschilderung "Sellraintaler Höhenwanderweg-Sonnbergalm"). Hier links in nördlicher Richtung am neuen Bergweg auf den Haggener Sonnberg. Weiter in westlicher Richtung, zum Schluss etwas abwärts zur Sonnberg Alm (1.950 m).
Von der Alm ein kurzes Stück am Fahrweg weiter, anschliessend links der Beschilderung "Sellrainer Höhenwanderweg-Murkogel" bergauf folgen. Nach dem Murkogel, drei Bachgräben querend, im ständigen Auf und Ab, einmal bei einem Unterstand vorbei, durch die Hänge des Peider Sonnbergs bis unter den Weißenstein zu zwei halbverfallenen Hütten (hier Abstiegsmöglichkeit am Weißensteinsteig nach Gries). Nun folgt ein etwas längerer Anstieg bis man eine Fahrstrasse erreicht. Auf dieser kurz rechts bergab und wiederum links über den Rücken von Hirscheben zum Kögele
.

Abstieg: Von hier hat man nun zwei Möglichkeiten zum Abstieg, der sich jeweils nach dem Standort der Autos richten wird.



Variante 1: Wenn man ein Auto in Sellrain stehen hat, ist der kürzeste und schnellste Abstieg vom Kögele über den Ochsenstein (Kreuz) westlich bergab nach St. Quirin und am Fahrweg weiter nach Sellrain.



Variante 2: Wenn man vorher ein Auto in Stieglreith abgestellt hat, vom Kögele zur Krimpenbachalm und über den Krimpenbachsattel zur Roßkogelhütte und weiter bergab zum Gasthof Stieglreith.